Tierärztin Dr. Ulrike Schicho Tierärztin Dr. Ulrike Schicho

Ordinationszeiten

  • Mo | Fr
  • Di | Do
  • Mi
  • Sa
  • 10-12 Uhr, 16-18 Uhr
  • 17-19 Uhr
  • 10-14 Uhr
  • 10-12 Uhr

telefonische Voranmeldung erbeten

Kontaktdaten

Flachgasse | Ecke Goldschlagstrasse 121
1150 Wien | Österreich

Tel./Fax: +43 (0) 1 - 982 71 96
E-Mail: ordinationulrikeschicho.at

So erreichen Sie mich in dringenden Fällen außerhalb der Ordinationszeiten.

+43 (0) 699 - 101 27 458

Hundeführschein | Dr. Ulrike Schicho



"Der Wiener Hundeführschein ist freiwillig und hat zum Ziel, das Zusammenleben von Mensch und Hund in der Großstadt konfliktfreier zu gestalten", so seine Initiatorin, Umweltstadträtin Ulli Sima. "Die Großstadttauglichkeit und Sozialverträglichkeit von Hunden wird gefördert und damit wird auch dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung Rechnung getragen." Die gesetzliche Grundlage dafür wurde mit der Änderung des Wiener Tierhaltegesetzes im Herbst 2005 geschaffen. Der Hundeführschein ist weder als Konkurrenz noch als Ersatz für die Ausbildung von Hunden durch die anerkannten Wiener Hundesportvereine gedacht. Er soll vielmehr eine Ergänzung zu den bestehenden Angeboten sein.


Vorteile für Hundehalterinnen und Hundehalter

Alle Hundehalterinnen und Hundehalter, die die Prüfung zum freiwilligen Hundeführschein erfolgreich abgelegt haben, sind für das darauf folgende Jahr von der Hundeabgabe (72 Euro) befreit. Dies gilt ausnahmslos für alle, die den Hundeführschein absolvieren, egal, welche Prüfungen sie bereits abgelegt haben.

Zusätzlich werden sie mit einem Geschenkpaket, der Hundebox, belohnt. Sie ist unter Vorlage des Wiener Hundeführscheins bei den Außenstellen des Bürgerdienstes (MA 55) sowie im Magistratischen Bezirksamt des 21. Bezirks Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr erhältlich.


Theoretische und praktische Prüfung

Der Hundeführschein besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil. Der theoretische Teil soll dazu beitragen, das Wissen über Hundehaltung, Hundeausbildung, Verhalten des Hundes, Gesundheit und gesetzliche Verpflichtungen zu erweitern und zu festigen. Im praktischen Teil soll gelernt beziehungsweise gezeigt werden, dass Hundehalterinnen und Hundehalter in der Lage sind, Alltagssituationen gemeinsam mit ihren Hunden tiergerecht, gesetzeskonform und stressfrei zu bewältigen.